NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Das Schweigen im Zeichen der Flut / Marlin de Haan / Foto © FrauBabicFotografie
Königin Gisela - Ein Live-Film nach einem Bilderbuch von Nikolaus Heidelbach / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke; echtzeit-theater
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
ON THE ROCKS with a water back / Mara Tsironi / Foto © Behrang Karimi
EXIT: Humanity / Hidden Tracks Company / Foto © Juan Santacruz
EXIT: Humanity / Hidden Tracks Company / Foto © Juan Santacruz
UNLIKELY CREATURES (1) who we are / Billinger & Schulz / Foto © Florian Krauss
Desertieren / müller***** / Foto © Rike Flämig
EXIT: Humanity / Hidden Tracks Company / Foto © Juan Santacruz
L'inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
Jascha Sommer, 29 / Anna Kpok, Jascha Sommer / Foto © Stephan Glagla
Jascha Sommer, 29 / Anna Kpok, Jascha Sommer / Foto © Stephan Glagla
Das Schweigen im Zeichen der Flut / Marlin de Haan / Foto © FrauBabicFotografie
UNLIKELY CREATURES (1) who we are / Billinger & Schulz / Foto © Florian Krauss
Königin Gisela - Ein Live-Film nach einem Bilderbuch von Nikolaus Heidelbach / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke; echtzeit-theater
format BLACKBOX: Neue Musik Theater von Sergej Maingardt und Rosi Ulrich / theater-51grad / Foto © MEYER ORIGINALS
L inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
silence / IPtanz / Ilona Pászthy / Foto © Daniel Opoku
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
WOHIN DES WEGES - VOLKSVERTRETER? / Sir Gabriel Dellmann / Foto © MEYER ORIGINALS
silence / IPtanz / Ilona Pászthy / Foto © Daniel Opoku
bella ciao / Anneliese Soglio / Foto © Anneliese Soglio
Jascha Sommer, 29 / Anna Kpok, Jascha Sommer / Foto © Stephan Glagla
L'inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
Desertieren / müller***** / Foto © Rike Flämig
Fragment_getanztBauhaus / 4hKUNST_2015 Opekta Ateliers Köln / Foto © Denise Winter
L inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
format BLACKBOX: Neue Musik Theater von Sergej Maingardt und Rosi Ulrich / theater-51grad / Foto © MEYER ORIGINALS
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
WOHIN DES WEGES - VOLKSVERTRETER? / Sir Gabriel Dellmann / Foto © MEYER ORIGINALS

Herzlich Willkommen beim NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Stellenausschreibung: FESTIVALLEITUNG FAVORITEN 2018

FAVORITEN – gegründet 1985 unter dem Namen „Theaterzwang“ – ist es das älteste Festival des Freien Theaters in Deutschland. Das biennal stattfindende Festival versteht sich als Plattform für die freie darstellende Szene in Nordrhein-Westfalen und ihre aktuellen Produktionen. Das nächste Festival FAVORITEN 2018 findet im Oktober 2018 in Dortmund statt.

FAVORITEN 2018 soll hervorragende Produktionen der Freien Theaterszene in NRW zeigen und - daraus abgeleitet - gemeinsam mit der NRW Szene und dem Publikum Fragen zum aktuellen Stand und Zukunft der darstellenden Künste stellen und diskutieren.

Als Freie Theaterszene in NRW definieren wir alle Projekte der darstellenden Kunst, die von freischaffenden Künstler*innen entwickelt werden und die ihren Arbeitsschwerpunkt in NRW haben. Wir verstehen das Festival als Bekenntnis zu Produktionen aus und in NRW. Dazu gehören bekannte Positionen ebenso wie der Underground und noch unentdeckte Schätze. Aus dieser reichhaltigen Theaterlandschaft schöpfend, soll das Festival inhaltlich und formal starke Impulse setzen.

Das Festival soll künstlerische Auseinandersetzung und Positionierung zu diversen aktuellen Lebenswirklichkeiten und gesellschaftlich relevanten Prozessen sein. Wir sehen Fragen zur Zukunft der darstellenden Künste in enger Verknüpfung mit politisch und gesellschaftlich verantwortlichem Handeln.

In enger Abstimmung von Veranstaltergemeinschaft und Festivalleitung soll ein künstlerischer Beirat einberufen werden, der zusammen mit der Festivalleitung Konzept und Programmierung des Festivals entwickelt. Dem Beirat sollen ausgewiesene Kenner*innen der nordrhein-westfälischen Freien Darstellenden Szene angehören. Ihm kommt die kontinuierliche konzeptionelle Begleitung des Festivals und seiner möglichen Protagonist*innen zu.

Folgende Eckpunkte der Festivalprofilierung sind den Veranstaltern wichtig:

  • Programmierung von Produktionen aus dem breiten Spektrum der Freien Darstellenden Künste für ein erwachsenes und ein junges Publikum
  • Gemeinsame Einberufung von und enge Kooperation mit dem künstlerischen Beirat
  • Qualifiziertes begleitendes Diskurs-Programm mit Vorträgen, Workshops, Netzwerktreffen. Dabei sind sowohl innovative Gesprächsformate mit und für das Publikum, als auch der Austausch des Fachpublikums zu berücksichtigen
  • Austausch und Kommunikation der Akteuren*innen der Szene untereinander und mit dem Publikum
  • Erschließung neuer Zuschauergruppen

Die Veranstaltergemeinschaft des Festivals FAVORITEN – das Kulturbüro der Stadt Dortmund und das Landesbüro Freie Darstellende Künste NRW e.V. – sucht zum 01.03.2017 eine

FESTIVALLEITUNG (m/w)

Die Leitung von FAVORITEN 2018 sollte sich auszeichnen durch

  • hervorragende Kenntnisse der freien Theaterszene in und außerhalb von Nordrhein-Westfalen
  • inhaltliche Konzeptionsstärke
  • Kenntnisse der internationalen und relevanten Theaterdiskurse
  • Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Verantwortungsbewusstsein
  • organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit zahlreichen Akteuren der Freien Kulturszene in NRW
  • Kenntnisse in Budgetplanung und Kostenkontrolle.
  • Bereitschaft zur Mittelakquise
  • Bereitschaft und Fähigkeit die Auswahl der Produktionen durch einen künstlerischen Beirat zu organisieren.
  • Bereitschaft zur engen inhaltlichen Zusammenarbeit mit der Veranstaltergemeinschaft und dem künstlerischen Beirat
  • Teamfähigkeit und Begeisterung für teamorientiertes Arbeiten, Motivations- und Repräsentationstalent

Neben dem künstlerischen Profil sind Erfahrungen in verantwortlichen Positionen in Theater- und Kulturbetrieben, vergleichbaren Institutionen oder von Veranstaltungsprogrammen Voraussetzung für die Bewerbung. Erfahrungen in der Kunstvermittlung sind wünschenswert. Bewerbungen von Gruppen und/oder Leitungsteams sind möglich.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern für FAVORITEN 2018 erwarten wir eigene Ideen und Vorstellungen zur

  • konzeptionellen Ausgestaltung des Festivalprofils
  • weiteren Verankerung des Festivals im lokalen urbanen Kontext
  • inhaltlichen Ausrichtung des Festivals

Wir bieten

  • eine Führungsposition bei einem der renommiertesten Theaterfestivals der freien Szene
  • eigenverantwortliches, interessantes Arbeiten und eine vielseitige Tätigkeit in einem kreativen Team
  • angemessene Vergütung auf Werkvertragsbasis
  • Erstattung von Nebenkosten im Rahmen der Tätigkeit (z.B. Reise- und Übernachtungskosten).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 22.01.2017 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer KP_3102 bei der mit der Entgegennahme und Auswertung der Unterlagen beauftragten Personalberatung KULTURPERSONAL online (www.kulturpersonal.de/stellenboerse) oder per E-Mail (bewerbung@kulturpersonal.de).

Die Bewerbungsgespräche sind für den 6. / 7. Februar 2017 vorgesehen.

Bei Rückfragen steht Ihnen Marie Meininger unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer 03643 74 02 610 zur Verfügung.

Fragebogen: KUNST UND WAS WIR DAFÜR WIRKLICH BRAUCHEN

Befragung zum Bedarf an Fort- und Weiterbildungen von freischaffenden darstellenden Künstler*innen

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste möchte in den nächsten Jahren das Angebot an Fort- und Weiterbildungen ausbauen und weiterentwickeln. Wichtige Grundlage dafür ist der Bedarf der Künstler*innen, den wir im Ruhrgebiet und NRW in den nächsten Wochen auf verschiedenen Wegen erforschen werden.

Um diesen Bedarf zu erfassen, hat das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste einen Fragebogen vorbereitet. Einschätzungen, konkrete Vorschläge, Anregungen und wilde Ideen sind gefragt. Wir freuen uns über Impulse für neue Formate und Themen in der Weiterbildung!

>> zum Fragenbogen

Es wäre großartig, wenn ihr den Fragebogen bis spätestens 15. Dezember 2016 ausgefüllt an uns zurückschicken könntet. Bitte an: u.atzpodien@nrw-lfdk.de

Hier schonmal herzlichen Dank!

Harald Redmer
(Geschäftsführung)

Uta Atzpodien
(Mitarbeiterin Individuelle Künstlerförderung)